Annoschrein

Einweihung des neuen Annoschreins !
 
Bereits seit Oktober 2020 wird in der Anno-Kapelle der Abteikirche „gewerkelt“: Die Kapelle wurde ausgeräumt, Maler, Elektriker und Maurer begannen mit der Sanierung und Neugestaltung des Gedenkortes des Siegburger Stadtheiligen. Das Ziel: Die Gebeine des heiligen Annos sollen künftig in einer modernen, zeitgemäßen Form präsentiert werden. Um die Bedeutung Annos als wichtigen Heiligen und historische Persönlichkeit zu unterstreichen und sein Andenken wieder mehr in den Fokus der Öffentlichkeit zu stellen, entschied sich das Erzbistum Köln 2015 dazu, eine neue Präsentation der Reliquien zu konzipieren. Hierfür wurde ein Künstlerwettbewerb ausgelobt, bei dem der Künstler Brody Neuenschwander mit seinem Entwurf überzeugte. Sein Werk besteht aus Zeilen des Anno-Liedes, die – zusammenhängend aus großformatigen Metallplatten geschnitten – Teile für ein hausförmiges Konstrukt von gut zwei Metern Höhe bilden. In diesem befindet sich eine rechteckige Kapsel aus Metall, die mit vergoldeten Messingplatten verkleidet wird. In diese werden die Gebeine in einem kleinen Holzschrein geschoben. Die Umbettung der Reliquien erfolgte im Rahmen des Festgottesdienstes am 16. Februar, die neue Verehrungsstätte des Heiligen Anno kann ab dann zu den Öffnungszeiten der Kirche Sankt Michael besucht werden. Wir, Karmeliten feiern eine Dankmesse zur Einweihung des neuen Annoschreins am Sonntag, den 21. Februar um 12 Uhr in der Abteikirche. 

Regeln für Gottesdienste (15. Februar 2021)

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

In den Gottesdiensten, die wir in der Kirche St. Michael feiern, sind folgende Regeln unbedingt einzuhalten:

  • Der Eingang in die Kirche ist nur über das Hauptportal möglich. Zu den Sonntagsgottesdiensten müssen am Eingang beim Ordnungsdienst die Anmeldedaten mitgeteilt werden.
  • Alle angemeldeten Personen können ihre Sitzplätze dort einnehmen, die gelb markiert sind. Familien haben die Möglichkeit, zusammenzusitzen. 
  • Das gemeindliche Singen im Gottesdienst entfällt, weil dabei ein erhöhtes Infektionsrisiko nicht ausgeschlossen werden kann. 
  • Der Friedensgruß erfolgt durch Zunicken. Das Händereichen ist nicht gestattet.
  • Bei der Kommunion sind die Empfangenden angehalten, die Hände möglichst weit auszustrecken, um so viel Abstand wie möglich zu erreichen. Die Gläubigen von der rechten Seite beginnen mit dem Empfang der Hl. Kommunion. Achten sie dabei auch auf den nötigen Abstand.
  • Nach der Feier der Hl. Messe werden die Teilnehmenden geordnet aus der Kirche geführt. Auch hierbei ist der Mindestabstand von 1,5 Meter unbedingt einzuhalten. Der Ausgang erfolgt über die Krypta-Tür.
  • Die Körbe für die Kollekte werden am Ausgang aufgestellt.
  • Das Tragen einer FFP2 Maske in der Kirche ist verpflichtend. 
  • Gehwege sind als Einwegbahnen markiert und müssen eingehalten werden.

Natürlich stellen diese Regeln eine Einschränkung der gewohnten Weise Gottesdienst zu feiern, dar. Aber sie sind unerlässlich, um füreinander Verantwortung zu übernehmen und Rücksicht zu üben. Die Freude über das gemeinsame Feiern und Beten wird dabei helfen, die Zeit der Einschränkungen zu überstehen. Bitte tragen Sie durch Ihr kooperatives Verhalten mit dazu bei.

Wir empfehlen allen, die zu einer Risikogruppe gehören, den älteren Menschen sowie Familien mit Kindern, die Gottesdienstübertragungen im Fernsehen, Radio oder Internet zu verfolgen. Wer Symptome einer Erkältung aufweist oder bei wem der Verdacht auf eine Corona- Erkrankung besteht, soll auf die Teilnahme an Gottesdiensten verzichten. Danke sehr für Ihr Verständnis!

 

Ich nutze auch diese Gelegenheit Ihnen allen im Namen unserer Gemeinschaft von ganzem Herzen zu danken für Ihre Unterstützung der Armen und Bedürftigen unserer Heimat in dieser schwierigen Zeit. Wie wünschen Ihnen allen eine besinnliche und segensreiche Fastenzeit !

 

                                                                                                Für die Karmelgemeinschaft

 

 

P. Dr. Rockson Chullickal OCD

Prior/Rector ecclesiae, Kirche St. Michael

 

 

P.S: Wir feiern weiterhin die Gottesdienste freitags um 18.45 Uhr, samstags um 10Uhr und sonntags um 12 Uhr. Wir halten die Kreuzwegandacht jeden Freitag in der Fastenzeit nach der Vesper um 18.15 Uhr!

 

 

PREDIGTREIHE ZUM HL. JOSEPH, 

FASTENZEIT 2021

21.02.2021

HL. JOSEPH UND KARMEL

28.02.2021

HL. JOSEPH: AUSGIESSUNG DES HL. GEISTES ÜBER TRÄUME

07.02.2021

HL. JOSEPH, DER GERECHTE

14.02.2021

HL. JOSEPH, DER PATRON DER ARBEITER

21.02. 2021

DER SCHLAFENDE UND TRÄUMENDE JOSEPH

 

GOTTESDIENSTE IN DER FASTENZEIT/OSTERZEIT 2021

 

17.02.2021

Aschermittwoch

Hl. Messe um 18.45 Uhr 

 

21.02.2021

Dankmesse zur Einweihung des neuen Annoschreins

Hl. Messe um 12 Uhr

19.03.2021

Hl. Joseph

Hl. Messe um 18.45 Uhr 

 

28.03.2021

Palmsonntag

Hl. Messe mit Palmweihe um 11.45 Uhr

 

01.04.2021

Gründonnerstag

Hl. Messe um 18.45 Uhr, anschließend Anbetung

 

02.04.2021

Karfreitag

Kreuzweg um 13.30 Uhr 

(Treffpunkt: Hexenturm am Michaelsberg)                   

Die Feier vom Leiden und Sterben Christi um 15 Uhr

03.04.2021

Osternacht    

Hl. Messe um 23 Uhr

 

04.04.2021

Ostersonntag

Hl. Messe um 12 Uhr

 

05.04.2021

Ostermontag

Hl. Messe um 12 Uhr