In Memoriam der auf dem Abteifriedhof bestatteten Benediktiner!

Der Karmel Michaelsberg lädt nach der Hl. Messe zum Hochfest Allerheiligen am 1. November ein, der 40 auf dem Abteifriedhof bestatteten Benediktiner zu gedenken. Ihre Namen werden verlesen und für jeden wird eine Kerze entzündet werden. Herzliche Einladung!

Die Messe findet um 12.00 Uhr statt, das Gedenken schließt sich daran an. Der Friedhof selbst ist zur Zeit nicht zugänglich.

 

Herzliche Einladung zur Hl. Messe anlässlich der Verabschiedung von P. Dr. Antony Kavunjavalappil OCD

Pater Dr. AntonyKavunjavalappil OCD, der ehemalige Prior der Gemeinschaft der unbeschuhten Karmeliten, der Rector ecclesiae der Kirche St. Michael, verabschiedet sich mit der Feier der Heiligen Messe um 12 Uhr in der Kirche St. Michael von Siegburg und auch von Deutschland. Er kehrt nach 30 Jahren zurück in sein Heimatland Indien. Wir, Karmelitenpatres vom Michaelsberg, laden Sie alle  dazu ganz herzlich ein.

DANK ALS PRIOR

Liebe Leserinnen und Leser,

mit Freude möchte ich hiermit, wie schon angekündigt, den neuen Prior- Pater Dr. Rockson Chullickal bestätigen.

Nach meiner drei und halbjährigen Tätigkeit als Prior und Rektor Ecclesia, ist es jetzt an der Zeit wieder in meine Heimat zu reisen.

Mit 28 Jahren bin ich nach Deutschland gekommen als Doktorand an die Universität Würzburg und nun mit 58 Jahren und viel Erfahrung in Deutschland geht es mit gemischten Gefühlen nach Kerala /Indien.

Durch meine Tätigkeit in verschiedenen Ämtern der Klöster und den Kontakt mit vielen Menschen, haben mir Deutschland als liebevolle zweite Heimat unvergesslich gemacht. Wichtig war für mich ein „geben und nehmen“

Mein Aufenthalt hier „Michaelsberg“ begann mit viel Lärm, Staub und Sandbergen. Es war für die ganze Gemeinschaft eine Zeit der Strukturierung. Doch alles wurde letztlich zum Besten gelenkt.

Einen herzlichen Dank an Alle für die Unterstützung und Begleitung dabei mit herzlichem und freundlichem Dasein.

In meiner Heimat werde ich jene Aufgabe übernehmen, die mein Orden für mich bereithält.

Ich bitte Euch um ein Gebet, vielleicht ein Wiedersehen „der Eine oder Andere in meiner Heimat.

Mit herzlichem Gruss,

Pater Antony

SPENDEN AUFRUF FÜR DIE FLUT OPFER KERALA INDIEN

Liebe Brüder und Schwestern,

Wie Sie sicher alle schon wissen durch die Medien, «die Flutkatastrophe» in unserem Heimatland Kerala, Indien mit erheblichen Schäden und tragische Verluste von Menschenleben.

Davon betroffen sind besonders unsere Angehörigen mit Ihren Familien und einige von unseren Klöstern.

Die Staatregierung macht etwas von ihrer Seite Doch diese reicht nicht aus für die grosse Not den Menschen.

Aus Solidaritat möchten wir zu Spenden aufrufen und die Kollekte am kommenden Sonntag, dem 19. August 2018 den betroffenen zukommen lassen durch unsere Ordensprovinz.

Wenn Sie weiterhelfen möchten, hiermit gebe ich die Konto Nr. des Ordensvereins bekannt, mit Verwendungszweck: «Flutkatastrophe Kerala, Indien»

Vereinigung der unbeschuhten Karmeliten

Der Province Manjummel(OCD)e.V.

Bank im Bistum Essen eG

Kontonummer 30461 01 0

Bankleitzahl: 360 602 95

IBAN: DE18 3606 0295 0030 4610 10

BIC: GENODED1BBE

Verwendungszweck: Flutkatastrophe Kerala, Indien

 

Wir sagen Ihnen ein herzliches Vergelt`s Gott und bitten um Ihr Gebet.

 

Pater Dr. Antony Kavunguvalappil/Prior

Für die Karmel Gemeinschaft/ Karmel Michaelsberg Siegburg

Herzliches Dankeschön

DANKE

Wir die Karmeliten auf dem Michaelbersg, Siegburg, sagen einen herzlichen Dank für ein gelungenes Karmelfest- Skapulierfest 2018.

Vielen Freunde und Förderer von Nahe und Ferne, haben diesen Tag mit viel Freude und grosser Dankbarkeit bei uns erlebt. Für Leib und Seele was bestens gesorgt, sodass alle gut gestärkt den Berg hinabgestiegen sind, bis auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Durch die vielen Gespräche mit den Besuchern wurden uns viele Anliegen angetragen. In unserem täglichen Gebeten wollen wir Sie alle einschliessen und Gottes reiches Segen bitten ..

Pater Antony/Prior

Herzliche Einladung zum Karmelfest 2018

Sonntag, 15. Juli 2018 • 12 bis 17:30 Uhr
Hochfest Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel – Skapulierfest


In Memoriam der auf dem Abteifriedhof bestatteten Benediktiner!

Der Karmel Michaelsberg lädt nach der Hl. Messe zum Hochfest Allerheiligen am 1. November ein, der 40 auf dem Abteifriedhof bestatteten Benediktiner zu gedenken. Ihre Namen werden verlesen und für jeden wird eine Kerze entzündet werden. Herzliche Einladung!

Die Messe findet um 12.00 Uhr statt, das Gedenken schließt sich daran an. Der Friedhof selbst ist zur Zeit nicht zugänglich.

Das Bilder oben zeigt die Beisetzung von Abt Dr. Placidus Mittler am 5. März 2016

Herzliche Einladung zu den KARMELTAGEN

Zur Ihre Information zu den Kameltagen 2018 sind die folgenden Termine:

5. Mai 2018,

2. Juni 2018,

15. Juli 2018 Klosterfest,

1. September 2018,

12.9.2018 5. Gründungstag,

6. Oktober 2018,

3. November 2018,

1. Dezember 2018.

Unser Programm ist wie folgt:

10.00 Uhr                  Hl. Messe, im Anschluss daran Umtrunk im Kloster

11.00 Uhr                  Vortrag- Gebetsschule. 

12.15 Uhr                  Gemeinsames Mittagsessen/ indisch.

13.30 Uhr                  Dankgebet, Salve Regina

Dazu sind Sie alle ganz herzlich eingeladen. Wir sind dankbar für eine rechtzeitige Anmeldung: E-mail: info@karmel-michaelsberg.de, Telefon: 02241/942940. Oder Anmeldezettel in der Abteikirche.


Gebetsschule im Geiste des Karmel

„Zu wem sollen wir gehen? Nur du hast Worte des ewigen Lebens!“ (Jn 6,68). Die Frage des Petrus ist auch heute die Frage vieler. Nicht wenige scheitern im Gebet, weil sie niemenden haben, der sie führt. Wir  möchten Ihnen das Gebet - insbesondere das Innere Gebet - vorstellen, dabei werden  wir uns vor allem auf die Lehre und die Erfahrung der Karmelheiligen stützen.

Beten - wie geht das? Erfahrung mit dem Beten

Wir kennen verschiedene Formen, in denen christliches Beten vollzogen werden kann:

  • das geformte Beten - mit einem Gebetstext, auswendig oder aus einem Buch, allein oder gemeinschaftlich
  • das liturgische Beten im Gottesdienst
  • das betrachtende (meditierende) Beten
  • das schweigende Beten (Gott schaut mich an und ich schaue ihn an)
  • das rhythmische Beten, eine Form, bei der bestimmte Gebetsworte wiederholend, eventuell im Rhythmus des Atems, gesprochen werden (Jesus-Gebet, Rosenkranz, Litanei ...)
  • loben, danken, klagen, bitten, schweigen, singen

Gebetsschule - was ist das?

Vielleicht

  • ist das Beten für Sie noch ungewohnt?
  • haben Sie überhaupt noch nicht gebetet und spüren, dass Ihnen etwas Wesentliches im Leben fehlt?
  • haben Sie schon probiert zu beten und es mutlos wieder aufgegeben?
  • beten Sie schon länger und haben das Gefühl, alleine dazustehen, auf der Stelle zu treten und Gott nicht näher zu kommen?
  • ahnen Sie den Reichtum und die Tiefe des Betens und suchen Hilfe von erfahrenen Menschen?
  • lieben Sie die eucharistische Anbetung und möchten über das mündliche Beten hinaus das innere Beten lernen?

… dann laden wir Sie herzlich ein!

Elemente der Gebetsschule sind:

  • Eucharistiefeier
  • Vorträge
  • eucharistische Anbetung
  • Sakrament der Versöhnung
  • Austausch von Glaubenserfahrungen
  • durchgängiges Schweigen
  • Einzelbegleitung 

Verantwortlich für die Gebetsschule

"Inneres Beten nichts anderes, als das Verweilen bei einem Freund, mit dem wir oft und gern allein zusammenkommen, einfach um bei ihm zu sein, weil wir sicher wissen, dass er uns liebt" (Teresa von Avila)

"Für mich ist das Gebet ein Schwung des Herzens, ein einfacher Blick zum Himmel empor, ein Schrei der Dankbarkeit und der Liebe, aus der Mitte der Prüfung wie aus der Mitte der Freude; kurz, es ist etwas Grosses, Übernatürliches, das mir die Seele weitet und mich mit Jesus vereint."
(Theresia von Lisieux)

"Wenn die Menschenseele Gott sucht, so sucht ihr Geliebter noch viel dringlicher." (Johannes vom Kreuz)

"Meine Suche nach der Wahrheit war ein einziges Gebet." (Edith Stein)



Danke zum schönen Fest

Ein herzliches Vergelt’s Gott für das gelungene und frohe Klostefest- Skapulierfest. Viele Menschen haben die Hl.Messe mit uns gefeiert und anschliessend für Alle ein frohes Beisammensein.

An alle, die das Fest mitgestaltet und verschönert haben, ein herzliches Dankeschön.

Dieser Anlass, unser Klosterfest, ist eine Begegnung für alle und auf ein frohes Wiedersehen.

Mit herzlichem Gruss,

Ihr Pater Antony/Prior


Gesegnete Osterfesttage!


Frohe und gesegnete Weihnachten!

 

  Liebe Schwestern und Brüder, gesegnete Weihnachten an Sie und Ihre Familien, eine frohe und festliche Zeit und Gottes Segen für das Jahr 2017. Bei dieser Gelegenheit möchte ich Ihnen / Euch danken für die gute und gelungene Zusammenarbeit auch für das „neue Jahr“ 2017 mit Gottes Hilfe und Segen,

       

 

Ihr dankbarer Prior Pater Antony und die Gemeinschaft.

Haus Magdalena, Königin Sophie Straße 10, 53604 Bad Honnef